Eurovision Song Contest


avatar Kristian Mann Moderation Flattr Icon
avatar Dr. Irving Wolther Gast

Der Eurovision Song Contest – oft leicht belächelt, teilweise kritisiert, aber von vielen dennoch mit Spannung erwartet – ist das Thema dieser Folge. Immer wieder sorgt er für Überraschungen, beschert den Medien den einen oder anderen Skandal und bestimmt über Wochen hinweg Teile des Radioprogramms. Doch was steht hinter diesem Wettbewerb? Wie lässt sich der Sieg mancher Kandidaten erklären? Und was hat es mit dem ominösen Schlüsselbund auf sich? All dies und mehr erfährt der Hörer von Dr. Iriving Wolther, der seit seiner Kindheit von dieser Sendung fasziniert ist und den Eurovision Song Contest wissenschaftlich erforscht. Er erzählt von seinen Erfahrungen, berichtet über so manche komische Begebenheit, schildert die Stimmung hinter der Bühne und klärt über viele, dem unbedarften Zuschauer unbekannte, Aspekte des ESC auf.

Diese Folge wurde am 29.04.2015 aufgenommen und hat eine ungefähre Länge von 3:20:20

Das Foto zur Folge stammt von jonasosthassel auf Flickr.

Intro

00:00:00

Prolog

00:00:41

Ursprüngliches Wertungsverfahren

00:33:11

Zurück in die 60er: Umstrukturierung des Wertungsverfahrens

00:52:28

Platzierungen ESC 1991.

Nationale Liedauswahlverfahren

01:06:17

Melodifestivalen.

Neuere Entwicklung und die Rolle von Stefan Raab

01:11:07

Stefan Raab: Wadde hadde dudde da? (ESC 2000) — SSDSDSSWEMUGABRTLAD.

Nationalität der Künstler und Sprache der Texte im Wandel der Zeit

01:19:56

Erfolgreichste Länder.

Länder und Kulturen

01:31:26

Võro — Duduk — Unser Song für Malmö.

Jury versus Televoting: Frage nach der Gerechtigkeit

02:23:30

Wertungsneuregelung 2013.

Manipulationen im Abstimmungsverfahren?

02:30:13

Digame (Televoting) — TED Abstimmung.

Zuschauerresonanz in und außerhalb Europas

02:44:24

Zuschauerzahlen für 2014 — Australiem beim ESC — Türkvizyon Song Contest.

Das große Finale

02:56:16

ESC 1956 — Australien nimmt am ESC 2015 teil — Peter Urban (NDR-Profil) .

Der "Green-Room"

03:14:24

Green Room Ursprung — Green Room 2014.

Schlusswort

03:18:08

Abspann

03:19:45